Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Der Sternseher. von

Der Sternseher.

Die Jahre gehn vorüber,
Auch ich geh bald zur Ruh,
Da schau ich immer lieber
Dem Lauf der Sterne zu.

Ich kann mich oft noch freuen
Recht wie ein großes Kind,
Wenn abends die Getreuen
Auf ihren Wegen sind.

Mich dünkt, sie stehn so stille,
Sie schaun und ruhn zumeist.
Da doch ein ewger Wille
Sie zur Vollendung reißt.

So staun ich wohl in Fernen
Und sinn und blick empor.
Da spricht mir aus den Sternen
Mein Herz ein Gleichnis vor:

Du füllst den Tag mit Hasten,
Und bleibt doch leeres Spiel.
Hier glaubst du still zu rasten
Und näherst dich dem Ziel.