Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Es brach schon manch ein starkes Herz, von

Es brach schon manch ein starkes Herz,
da man sein Lieben ihm entriss,
und manches duldend wandte sich
und ward voll Hass und Finsterniss.

Wie manches, das sich blutend schloss,
schrie laut nach Lust in seiner Not
und warf sich in den Staub der Welt!
Der schöne Gott in ihm war tot.

Dann weint ihr wohl und klagt euch an,
doch keiner Träne heiße Reu'
macht eine welke Rose blühn,
erweckt ein totes Herz aufs neu'.