Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Sie kehrt sich nach ihm als zu ihrem Nordstern und begehrt ganz in ihn von

Sie kehrt sich nach ihm als zu ihrem Nordstern und begehrt ganz in ihn gezogen zu werden

1
Nordstern der verliebten Herzen,
Schön vor allen Himmelskerzen,
Trauter Jesu, für und für
Kehrt mein Herze sich zu dir.
Ach, wann wird es von der Erden
Ganz in dich gezogen werden!

2
Ich begehre nicht zu leben,
Wenn ich außer dir soll schweben.
Aufgelöst wünsch ich zu sein
Und in deinem Glanz und Schein,
Mein Herr Jesu, mich zu laben;
Willst du mich denn noch nicht haben?

3
Schwebt doch vor schon mein Gemüte
Außer mir und dieser Hütte.
Bin ich doch schon mehr bei dir
Als in meinem Leibe hier.
Denn die Seele, die dich liebet,
Ist nicht, wo sie Leben gibet.

4
Ach, was hab ich von der Erden,
Daß ich ihr nicht los kann werden!
Was für Freude gibt die Welt,
Die mir ohne dich gefällt?
O du Nordstern frommer Herzen
Mach ein Ende meinen Schmerzen.

5
Mach ein Ende dem Verlangen,
Das ich hab, dich zu empfangen.
Zeuch mich, liebster Jesu, hin,
Wo ich um und bei dir bin.
Daß ich lebe, wo ich liebe,
Und nicht länger mich betrübe.