Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Sie freut sich, daß sie ins Haus des Herrn wird eingehen von

Sie freut sich, daß sie ins Haus des Herrn wird eingehen

1
Freud über Freud, was hab ich gehört!
Was hat für Trost mein Herze betört!
Wir werden ins Haus des Herrn eingehn
Und immer und ewiglich wohl mit ihm stehn.

2
Er wird uns zeigen alles sein Gut,
Sein Angesicht und freundlichen Mut.
Wir werden ihn schauen, gleich wie er ist,
Und wie er so wunderlich uns hat erkiest.

3
Wir werden ihm mit jauchzendem Mund
Lobsingen für den ewigen Bund.
Wir werden ihn mit den englischen Chörn
Ohn alles Ersättigen loben und ehrn.

4
Wir werden da, o selige Lust,
Frei dürfen zu der göttlichen Brust.
Wir werden Gott küssen und allen Genuß
Empfangen von seiner Dreifaltigkeit Kuß.

5
Es wird da schmecken unsere Kehl,
Wie süß er ist ohn alles Gefehl.
Es werden Gemüt, Herz, Leben und Sinn
Vor inniger Liebe zerfließen in ihn.

6
Wir werden gleich mit ihme regiern,
Den Zepter, den er selber hält, führn.
Wir werden mit ihm besitzen zugleich
Ein einige Glory und einiges Reich.

7
Freud über Freud, ich habe es gehört,
Mein Trost und Hoffnung ist mir vermehrt!
Wir werden ins Haus des Herren hinein
Und ewiglich das, was er selber ist, sein.