Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Nach Sonnenuntergang von

Nach Sonnenuntergang.

Du kamst, erregt vom Sonnenuntergange,
Die Dünen glänzten durch die Abendluft.
Du rührtest mit dem Schritt der Tänzerin
Die gelbe Erde an. Ich saß im Garten,
Und glühnden Herzens fühlt' ich wie du kamst!

Du kamst! Du kamst! Du tratest in die Pforte
Und rissest eine Rose vom Gesträuch
Und küßtest sie und warfst sie in die Winde
Und flogst an meine Brust und riefest: Sonne!
Und braun und göttlich glänzten deine Schultern,
Und herber Duft des Meeres hing an dir.