Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Abendlied von

Abendlied.

Du ferne Flöte
Hinter dem Hügel dort,
Wie sprichst du glühenden Klangs,
Was mein Herz verschweigen muß,
Wie bebst du zitternd dahin
Über die Apfelblüten im Mondlicht,
Daß die Schatten der Bäume
Zu schwinden scheinen
Und alles in Glanz getauchte
Selige Sehnsucht wird,
Aus Menschenschmerz leise sich ringend:
Selige Lebensglut.
Einsame Stimme du
Hinter dem Hügel dort,
Mein Herz, mein Herz sprichst du aus.