Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Schwindsucht von

Schwindsucht.

Aus einer Wallfahrtskirche treten sie,
Drin wundertätig eine Heilige wirkt.
Ein junger Mann und eine blasse Frau.
Sie führen sich an der Hand wie Kinder,
Die scheu verstohlen Zuckerwerk genascht.
Ein müdes Lächeln hißt sich auf Halbmast.
"Nun bin ich bald gesund, du süßer Mann" ...
"Nun bist du bald gesund, mein süßes Weib" ...