Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Trinkend ... von

Trinkend ...

Trinkend hatt' ich erharrt
Deine Gegenwart.
Und nun du eingetreten,
Ist alles schön und stille,
Du und deine feierlichen Reden,
Lächelnd ruht mein Wille.

Du und dein Samt- und Sternekleid.
Ich und meine schaffende Vergangenheit.

Und ich bemerke wein- und glutselig:
Die Krone, die um deine Schläfen blitzt und dämmert,
Hab' ich vor tausend Jahren zurechtgehämmert.