Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Notturno von

Notturno.

Ich liege ganz still.
Der Nachtwind rauscht leise vorbei.
Eine große Sehnsucht zieht mich noch tiefer.
Diese Sehnsucht - nach - ich weiß nicht was!
Das macht so traurig.
Ich möchte - ich weiß nicht was!
Ich denke an ferne, ferne Zeiten ...