Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Es ist das alte Minnelied ... von

Es ist das alte Minnelied,
Das Meister Gottfried gesungen,
Das Lied begibt sich täglich neu,
Wir singens in allen Zungen.

Es ist der Minne Zaubertrank,
Der alte, wunderholde,
Von welchem einst Herr Tristan trank
Und Frau Isolde.

Es ist der arme, betrogne Gemahl,
Herr König Marke, der greise,
Die Liebenden sündigen wie zuvor,
Der König ward nicht weise.

Es ist der alte Liebesfluch:
Tristan bricht ihr die Treue,
Die Treue, die sie dem Gatten brach -
Es gibt kein Glück ohne Reue.