Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Mädchenfrage von

Mädchenfrage.

Als Kind hab' ich oft geweint,
Wußt' nicht, warum,
Nun muß ich oft heimlich lachen,
Weiß nicht, warum.

Es greift in meine Saiten
Eine rätselhafte Hand,
Ein Fremdes will mich leiten
In ein unbekanntes Land.

Seltsam wunderliche Gedanken,
Die mein Wort nicht nennen kann,
Baun um mich purpurne Schranken
Und halten mich in Zauber und Bann.

Ich fasse dich nicht, o Leben,
Weiß nicht, wer wir beide sind,
Weiß nicht, wohin wir streben,
Wo ich mein Ziel wohl find'.

Als Kind hab' ich oft geweint,
Wußt' nicht, warum.
Nun muß ich oft heimlich lachen,
Weiß nicht, warum.