Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

In der Fremde von

In der Fremde

Nun schmilzt am Weg der letzte Schnee,
Das ist das Littorale ?
Tiefblau und blendend liegt die See
Im heißen Sonnenstrahle.

Von jeder Hecke, von jedem Zaun
Verblühte Rosen fliegen,
Lachende Mädchen, schlank und braun,
Aus allen Fenstern lieben;

Wie Wiesentrauben stehn in Pracht
Orangen und Mandarinen,
Aus allen Lauben stehn bei Nacht
Verliebte Kavatinen,

Verschränkte Paare schlank und kühn
Durch alle Vignen wandeln,
Das Liebeswerben überblühn
Frochlockend rote Mandeln.

Und über dem heißen, glückseligen Land
Da rauschen im Winde die Pinien,
Da ragen die Berge unbekannt
In weichen sonnigen Linien,

Und über der See tiefblau und weit
Liegt der Himmel unermessen ?
Doch über allem mein Herzeleid
Um dich, die ich in Ewigkeit
Nicht werd' vergessen!