Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Neues Leben von

Neues Leben

In stiller Abendstunde
Hat sie mir anvertraut
Die sorgenschwere Kunde,
Den wunderbaren Laut.

Ich stürzte ihr zu Füßen
Entzückt und demutsvoll,
Indes von Engelsgrüßen
Die Brust mir ahnend schwoll.

Nie war mir so zu Mute,
So bang und doch so groß;
So selig niemals ruhte
Mein Haupt in ihrem Schoß.

Ich sprach: Nun ist vollendet
Des neuen Hauses Grund,
Die letzte Weihe sendet
Der Himmel unserm Bund.

Mein Lied soll nun verhallen,
Wie zu der Zeit der Brut
Der Sang der Nachtigallen
In ernstem Schweigen ruht.

Gefallen ist die Blüte
In rascher Monde Flucht:
Du, junge Mutter, hüte
Und reife nun die Frucht!