Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Treues Gebet von

Treues Gebet

Vor Tagesfrühe
Bin ich erwacht,
Noch glüht die Schläfe
Vom Weh der Nacht.

Gebetet hab' ich,
Du Mann, für dich,
Der du so treulos
Verlassen mich,

Für dein Knäblein, das ja
Nicht mir gehört,
Daß es nicht falsch
Wie sein Vater schwört,

Daß es so schön sei
Dereinst wie du,
Aber so treu
Wie ich dazu.