Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Lied des Mädchens von

Lied des Mädchens

Laßt schlafen mich und träumen,
Was hab ich zu versäumen
In dieser Einsamkeit.
Der Reif bedeckt den Garten,
Mein Dasein ist ein Warten
Auf Liebe nur und Lenzeszeit.

Es kommt im Frühlingsglanze
Für jede kleine Pflanze
Einmal der Blütentag.
So wird der Tag auch kommen,
Da diesem Frost entnommen
Mein Herz in Wonnen blühen mag.

Doch bis mir das gegeben,
Däucht mich nur halb mein Leben
Und kalt wie Winters Wehn.
Trüb schauerts in den Bäumen,
O laßt mich schlafen, träumen,
Bis Liebe mich heißt auferstehn.