Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Im Merzen von

Im Merzen

Eh's grünt und blüht
Weit in den Landen
Wie hab' im innersten Gemüt
Ich längst, o Frühling, dich verstanden!

Wie rauh der Tag
Und kalt sein Schauer,
Wie kahl der Schlehdorn noch im Hag,
Wie blind das Rebschoß an der Mauer;

Wie düster auch
Die Wolken grollen: —
Voran im Garten zog ein Hauch,
Wie Lebensodem, aus den Schollen.