Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Die Eine von

Die Eine

Es ist eine Blüte gefallen
Vom Blütenbaum,
Gar hold und lieblich vor allen,
Erschlossen kaum.

Es ist eine Blüte gefallen
Vom frischen Reis —
Nun geht durch des Waldes Hallen
Ein Trauern leis.

Sie glühte und strahlte gestern
Noch lebensrot,
Heute klagen alle die Schwestern
Der Schwester Tod.

Ich stehe von fern' und weine:
Der ganze Flor
Ersetzt mir nicht die Eine,
Die ich verlor.