Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Straßenszene von

Straßenszene

In grellem Taglärm und in enger Straße,
Wie aus Morästen ekler Schuld entstiegen,
Sah ich ein trunknes Weib, dem Volk zum Spaße,
An einer schmutz'gen Mauer sinnlos liegen.
Ein zitternd Kind dabei; ? die Stirn, die blasse,
Wollt' sich beschützend an die Mutter schmiegen.
Es jauchzte rings das Volk; ? ich sah die Gasse
Den Heil'genschein der Liebe überfliegen ...