Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Gute Nacht von

Gute Nacht.

Gute Nacht, du süßes Kind,
Mögen Engel dich behüten,
Und der Schlummer leis und lind
Streue dir die schönsten Blüten!

Gute Nacht, und träume mild
Von den Schwesterlein, den Rosen,
Die, dein schönes Ebenbild,
Mit den Frühlingswinden kosen.

Gute Nacht, und denke mein
Mindestens in holden Träumen!
Mochtest so im Tagesschein
Meiner zu gedenken säumen.

Gute Nacht, und bleib' mir gut,
Lächle gütig mir entgegen;
Deiner Blicke Zauber ruht
Auf mir wie ein milder Segen.

Gute Nacht, die Äuglein zu,
Schließ' die holden Blicke gerne:
Schöner, selbst in Schlafesruh',
Sind sie doch als alle Sterne.