Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Horch' nicht auf das Geläute und Gebimmel von

Horch' nicht auf das Geläute und Gebimmel,
Wonach die liebe Menge horcht und schreit;
Es klingt dich nur heraus aus deinem Himmel,
Lockt nur wie Schlachtgesang hinein in Streit.
O bleibe lieber, wo die Stillen wohnen,
Wo stille Blumen im Verborgnen blühn;
Da winde dir des Glückes zarte Kronen
Und laß den Weltschall froh vorüberziehn.