Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
Gedichte mit dem Anfang-Buchstaben "F" (Seite 1 von 5).
1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Titel Erste Zeile Dichter
Fabel Die Erde sahe jüngst der Lüfte schönes Blau, Brockes
Fabel Es ist Euphrast, der stets gefiel Hagedorn
Fabel von einer kleinen Kirche in einer großen Stadt Lang stand die Kirche klein und enge, Arnim
FAH' ALLES MIT GOTT AN Du sollst in allen Sachen Tscherning
Fahler Morgenglanz - Fahler Morgenglanz, Hart
Fahlgrau die See und schwarz erdunkelt Land Fahlgrau die See und schwarz erdunkelt Land; Maag
Fahnenflucht Ich kann dich nicht verstehen, Huggenberger
Fahnenlied Es zieht eine Fahne vor uns her, Dehmel
Fahr fort, mein Spiel, zu singen Fahr fort, mein Spiel, zu singen Dach
Fahre fort im Sündenleben Fahre fort im Sündenleben, Goethe
Fahre wohl! Nun so sei's, so laß uns scheiden! Prutz
Fahret hin, fahret hin Fahret hin, fahret hin, Dichter unbekannt
Fahrt Der D-Zug schreit und steigert sich, der Mond steht hell - Wolfenstein
Fahrt nur fort, nach eurer Weise Fahrt nur fort, nach eurer Weise Goethe
Fahrt über die Kölner Rheinbrücke bei Nacht Der Schnellzug tastet sich und stößt die Dunkelheit entlang. Stadler
Fahrtenlied Bänder am Fahrtenrock, Hugenberg
Fahrwohl! Den letzten Becher bring' ich dir, Geibel
Falken-Beize Kaiser sein heißt unverwandelt vieles Rilke
Fallacia causae non causae Trotz einer Elster schwatzt Ursin, Hagedorn
Fallendes Laub Oktobermorgen. Dampfgewordner Tau Voigt-Diederichs
Falsche Popularität O der Menschenkenner! er stellt sich kindisch mit Hölderlin
Falscher Studiertrieb O wie viel neue Feinde der Wahrheit! Mir blutet die Schiller
Falten Du kannst an der Falte zwischen den Brauen Knussert
Falter Ist es ein Blatt, das dort im Wind sich hebt? Sternberg
Falter und Akelei Es war ein Tag im Monat Mai Thöne
Falter und Rosen Sprach eine wilde Ros' am Zaun: Greif
Familie Mir wird das Herz so bitterschwer, Jacobowski
Familienfest Der Vater ging auf die Jagd in den Wald; Chamisso
Familiengemälde Großvater und Großmutter, Grün
Familiengemälde An allem Ort und Ende, Wunderhorn
Farben Auf dem Moose mein Kopf, Bierbaum
Fasching Buntes Gewühl, es wirheln und flirren Bierbaum
Fasten 1867 Seh' ich Dein Haupt umwunden Hensel
Fastenmährlein Ein Herr am grünen Donnerstag Hoffmann von Fallersleben
Fastnacht Die Fastnacht bringt uns Freuden zwar Wunderhorn
Fastnacht Jene Fastnacht - ja, so wars, ihr Leute, Bischoff
Fastnacht. Nun seid fein still und hört mal an, Theuermeister
Fastus Sapientia ridet Mein Kind, dich müssen Leuthe lieben Dach
Fata Morgana So sei denn heute der Schwur getan: Wedekind
Fatal Das Herz? - das ist ein Eselchen, Sylva
Fatale Consequenz Freunde hast du so viele, wie Tage im Jahre, doch leider Hebbel
Fatales Abenteuer einer Dame, die einen neuen Hut aufhatte Eine schöne Dame ging, Bierbaum
Fatinga Fatinga tanzt. Ich lieg am Holzesrande, Liliencron
Fatum Mir blüht kein Glück. Die zarten Triebe welkten, Tacchi
Faunsflötenlied Ich glaube an den großen Pan, Bierbaum
Faunsmonolog Bin ein alter Faun mit langem, weißem Bocksbart, Bierbaum
Faustin. Faustin, der ganze fünfzehn Jahr Lessing
Februar Im Winde wehn die Lindenzweige, Storm
Februarschnee ... Februarschnee Flaischlen
Feenliebe Herr Grüeland zählt achtzehn Jahr', Pinelli
Fehdebrief Ich hasse dieses Mittelstraßenleben, Dehmel
Fehlst du, laß dich's nicht betrüben: Fehlst du, laß dich's nicht betrüben: Goethe
Feierabend. Sie hat den ganzen Tag geschafft -- Schwabe
Feierlicher Morgen Es leuchtet Frührot auf den Dächern Damss
Feiertag Sabbatliche Stille, Stelter
Feiger Gedanken Feiger Gedanken Goethe
Feil hat sie Rettich ... Feil hat sie Rettich und Rapunzeln, Grisebach
Feindlicher Einfall Fort ins Land der Philister, ihr Füchse mit brennenden Schwänzen, Schiller
Feindseliger Blick Du kommst doch über so viele hinaus, Goethe
Feldbank Wie eine Insel tief im grünen Meer, Bienenstein
Feldeinsamkeit Ich ruhe still im hohen, grünen Gras Allmers
Feldeinwärts flog ein Vögelein Feldeinwärts flog ein Vögelein, Tieck
Feldmarschall Radetzky Glück auf, mein Feldherr, führe den Streich! Grillparzer
Feldmusik Der frische Nord fegt übern Rhein, Freiligrath
Felicitas Er kniet vor ihr, von Liebe spricht sein Mund, Gregor
Felix und Galathea Es graut der Morgen und die Sterne sinken, Wedekind
Felsweihegesang Veilchen bring ich getragen, Goethe
Fer. 1. Pentec Wer mich liebet, der wird mein Wort halten, und mein Vater wird ihn li Ziegler
Fer. 2. Pentec Also hat Gott die Welt geliebt, daß er uns seinen Sohn gegeben, wer si Ziegler
Ferdusi O Welt! wie schamlos und boshaft du bist! Goethe
Fern der Heimat. Im fremden Lande, unter fremdem Dach, Braunfels
Fern im Osten wird es helle Fern im Osten wird es helle, Novalis
Fern in jungen Birken spielt der Wind Fern in jungen Birken spielt der Wind, Dehmel
Fern von dir, o Welt Laß, o Welt, o laß mich sein! Sturm
Ferne Königen, sagt man, gab die Natur vor andern Gebornen Goethe
Ferne Musik Die glatten, leisen Schickele
Ferneres Lob / und Andacht Ach! der Heilig / Heilig / Heilig / und doch Einig-wahrer Gott Greiffenberg
Fernsicht Auf des Berges höchstem Scheitel Hertz
Fest. Trinit Heist diß nicht recht verzagt, Ziegler
Fester Befehl In Arkadien wurd' auch ich geboren. Fontane
Festnacht und Frühgang Schleifende Schleppen und schurrende Schuhe, Liliencron
Festo Ascens. Christi Auf Christi Himmelfarth allein ich meine Nachfarth gründe und allen Zw Ziegler
Fetwa Hafis' Dichterzüge, sie bezeichnen Goethe
Fetwa Der Mufti las des Misri Gedichte, Goethe
Feuer Dunkel! All Dunkel schwer! Droste-Hülshoff
Feuerelement Du kannst mir glauben liebes Herz, Wunderhorn
Feuerfarb Ich weiß eine Farbe, der bin ich so hold, Mereau
Feuerlilien im Walde Müde von des Tages Lärmen, Wickenburg-Almásy
Feurige Zungen der Apostel Ihr seid geschickt die Welt durch Reden zu entzünden/ Gryphius
Fichte Auch dich hat uns die Pest der Zeit entrissen, Arnim
Fichtennadelduft Durch schwülen Wald in Sommertagen. Seidel
Fichtenzweig Du grüntest draußen im Heimatwald Vierordt
Fidentem nescit deseruisse Deus Wer seinen Sinn auff Gott nicht einig stellt Dach
Fieberlied Dieses Lebens Jammerthal Bierbaum
Fieberträume Wie einsam ist ein Krankenbett! Stieler
Fiesole Über mir im Blauen reisen Hesse
Finis! O, wende ab Dein Angesicht, Christen
Fink und Frosch Im Apfelbaume pfeift der Fink Busch
Finkenlied Ich singe froh und frei durch Wald und Feld. Hoffmann von Fallersleben
Finkenlied, von neun Groschen Münze Vom Gesange lust'ger Finken Brentano