Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
Gedichte mit dem Anfang-Buchstaben "J" (Seite 1 von 2).
1 | 2 |
Titel Erste Zeile Dichter
J.... Und wieder ob den Landen Herwegh
Ja Ich hatte viel gefehlet, Hensel
Ja Bauer, das ist ganz was anders! Wenn andre Leute Räthsel rathen Seidel
Ja freilich, du bist mein Ideal Ja freilich, du bist mein Ideal, Heine
Ja in der Jugend ... Ja in der Jugend war ich der starke Junge, Mombert
Ja nicht auf das Fest! Du tötest Gott und trägst der Sünden gleichwol Scheu? Fleming
Ja und Nein Ein Barde hieß, aus frommer Pflicht, Hagedorn
Ja wüßt' ein Mensch recht, wer er wär' Ja wüßt' ein Mensch recht, wer er wär', Arnim
Ja! ich rechne mir's zur Ehre Ja! ich rechne mir's zur Ehre, Goethe
Ja! wer eure Verehrung nicht kennte: Ja! wer eure Verehrung nicht kennte: Goethe
Ja, das ist das rechte Gleis Ja, das ist das rechte Gleis, Goethe
Ja, das möcht' ich noch erleben Eigentlich ist mir alles gleich, Fontane
Ja, der Adler flog gen Westen - Ja, der Adler flog gen Westen, Grisebach
Ja, die Augen waren's, ja, der Mund Ja, die Augen waren's, ja, der Mund, Goethe
Ja, du bist elend, und ich grolle nicht Ja, du bist elend, und ich grolle nicht; - Heine
Ja, Herr! Aber doch! Zwei Worte sind's, darinnen liegt Wernicke
Ja, ich bekenn's, die Stimme Gottes ist Ja, ich bekenn's, die Stimme Gottes ist Herwegh
Ja, schelte nur und fluche fort Ja, schelte nur und fluche fort, Goethe
Jacob Bohle und Ursula Vogt Gott geht nicht auff vnsern Wegen, Dach
Jacob Grimm Wenn es unsre Fürsten wüßten, Hoffmann von Fallersleben
Jacob Kreuschner und Gertrud Grube War ists, ewer Jugendt Zier, Dach
Jacob Sahm und Dorothea Wolder Allen, die der thewre Mann, Dach
Jacob Schlein und Catharina Vogt Nvn du hast mein festes hoffen, Dach
Jacobus Armeniens steiler, hoher Felsenrücken, Collin
Jacta alea est! Ich hab's gewagt! und meine Fehde, Herwegh
Jagd auf Hochwild Am hellen, sonnigen Mittag sah ich ihn plötzlich auf dem Dach des mir Falke
Jagd im Winter Der Himmel grau, die Erde weiß, Grillparzer
Jagdglück Es ritt ein Jäger wohlgemuth, Wunderhorn
Jagdschloß in den Alpen Umringt von treuer Tannen Hut, Schicht
Jahr der Seele Es lacht in dem steigenden jahr dir George
Jahraus, jahrein Ohne Schrittschuh und Schellengeläut Goethe
Jahreswechsel Wenn hoch vom Turm die Glocken klingen, Otto
Jahreswechsel Die Zeit vergeht. Die Uhr rückt vor Kukuk-Himminghausen
Jahreszeiten Schwarzbraun ist meine dunkle Farbe, Wunderhorn
Jahrmarkt Sind's die Häuser, sind's die Gassen? Eichendorff
Jahrmarkt Potz Hegel und Schlegel! Grillparzer
Jahrmarkt zu Hünfeld Ich ging, mit stolzem Geistsvertrauen, Goethe
Jakob's Kampf Es stand ein Mann allein am Jabbokufer, Semmig
Jan Bart Jan Bart geht über den Vlissinger Damm. Fontane
Januar, Februar, März Januar, Februar, März, Goethe
Jäger und Jägerin Wär ich ein muntres Hirschlein schlank, Eichendorff
Jäger Wohlgemuth Es jagt ein Jäger wohlgemuth, Wunderhorn
Jägerkatechismus Was wollt ihr in dem Walde haben, Eichendorff
Jägerlied Zierlich ist des Vogels Tritt im Schnee, Mörike
Jägers Abendlied Im Felde schleich' ich still und wild, Goethe
Jägers Abendlied Im Felde schleich ich still und wild, Goethe
Jägers Nachtlied Im Felde schleich ich still und wild, Goethe
Jägers Schule Swer sich dem jagen gar ergeit, Bley
Je aufgegebener, je göttlicher Die Heilgen sind so viel von Gottes Gottheit trunken, Scheffler
Je älter du - Je älter du, je voller wird dein Herz, Grosse
Je liebender, je seliger Das Maß der Seligkeit mißt ihr die Liebe ein; Scheffler
Je mehr du aus, je mehr Gott ein Je mehr du dich aus dir kannst austun und entgießen, Scheffler
Je mehr Erkenntnis, je weniger Verständnis Je mehr du Gott erkennst, je mehr wirst du bekennen, Scheffler
Je mehr man kennt, je mehr man weiß Je mehr man kennt, je mehr man weiß, Goethe
Je mehr man sich ergibt, je mehr wird man geliebt Warum wird Seraphin von Gotte mehr geliebt Scheffler
Je näher beim Ziel, je gewisser Je näher bei dem Ziel, je näher beim Gewinn; Scheffler
Je schwächer, je rachsüchtiger! Je schwächer, je rachsüchtiger! Herder
Je t'aime Je t'aime - in den Baum geschrieben Lingen
Je tiefer wir in uns versinken Je tiefer wir in uns versinken, Arnim
Je weiter Es heißt, du seiest fortgekommen Knussert
Jeanette Was ist mein Schatz? - Eine Plättmamsell. Bierbaum
Jeannette Ein Bett, ein Stuhl, ein Tisch, ein Schrank, Bierbaum
Jede sichtbare Form ... Jede sichtbare Form ist immer nur ein Abbild ... Kues
Jedem das Seine Aninka tanzte Mörike
Jeden Morgen Jeden Morgen, wenn es weckt der Tag, Zahn
Jeder (Joh. 12,24) Wär' jeder nur ein Funke Uhlmann
Jeder geht zum Theater heraus Jeder geht zum Theater heraus, Goethe
Jeder Hauch stockt. Auf den Mooren Jeder Hauch stockt. Auf den Mooren Dehmel
Jeder Jüngling sehnt sich, so zu lieben Jeder Jüngling sehnt sich, so zu lieben, Goethe
Jeder solcher Lumpenhunde Jeder solcher Lumpenhunde Goethe
Jeder Weg zum rechten Zwecke Jeder Weg zum rechten Zwecke Goethe
Jedermann in's Album Was ich dir wünsche, mein Freund? Ich wünsche Allen dassellbe: Hebbel
Jedes ist in seinem Ursprung am besten Das Wasser in dem Brunn, die Ros auf ihrem Stamm, Scheffler
Jehova ist die Sonne Nimm hin der Sonnen Licht; Jehova ist die Sonne, Scheffler
Jehuda Ben Halevy Lechzend klebe mir die Zunge Heine
Jellachich und Windischgratz Jellachich und Windischgratz Grillparzer
Jene garstige Vettel Jene garstige Vettel, Goethe
Jenny Lind Sie nennen dich die Nachtigall Grillparzer
Jenseits Die Glocken läuten dann wie jeden Tag ... Sternberg
Jenseits von Gut und Böse Schwül war der Tag ... Bierbaum
Jenseits! Die in Thränen hier sich sehnen, Hensel
Jeremia Einmal war ich weich wie früher Weizen, Rilke
Jersbeck Hier seh' ich mehr als das, was jenen Kaiser trieb, Hagedorn
Jerubbaal Gideon, Gideon, Caspari
Jerusalem liegt mitten Wer in der Mitten liegt und lacht zu Spott und Hohn, Scheffler
Jerusalem! Jerusalem! Ich bin Jerusalem, Jerusalem, die harte, Fleming
Jerusalem, du hochgebaute Stadt Jerusalem, du hochgebaute Stadt, Meyfart
Jes. 2, 5 Höher, denn alle Berge auf Erden, Gründler
Jesaias Gesicht Jesaia dem Propheten dies geschah, Wunderhorn
Jesu / meine Wunder-Allheit! Wunschbeseelig mich mit dir. Jesu / meine Wunder-Allheit! Wunschbeseelig mich mit dir. Greiffenberg
JEsu Heilandstreue MEin Hertzensheiland, welche Treu Zimmermann
Jesu Herz Nein, ich will Ihn nicht verlassen, Hensel
Jesu Schäflein Weil ich Jesu Schäflein bin, Hayn
Jesu! schweb' in meinen Sinnen Jesu! schweb' in meinen Sinnen Greiffenberg
Jesu, allerliebster Bruder Jesu, allerliebster Bruder, Gerhardt
Jesukind, du Licht der Blinden Jesukind, du Licht der Blinden Brentano
Jesum-Lobendes Liebe-Lied Ich lobe Gott / und mache klingen Greiffenberg
Jesus Dorngekrönter, lichter Menschensohn, Baum
Jesus Dem Jesus Nave stund die Sonn' auff einen Tag. Gryphius
Jesus Sei gegrüßet, schönste Blume, Herder