Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
Gedichte mit dem Anfang-Buchstaben "K" (Seite 1 von 5).
1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Titel Erste Zeile Dichter
K.-Jammer Diese graue Wolkenschar Heine
Kabinettsordre An mein Volk - - Lest's nicht! das ist ja die alte Geschichte: Herwegh
Kadi, sprich Recht! Kadi, sprich Recht, du Born des Wissens! Schulze-Smidt
Kaffee und Thee Es fragten mich einst Mädchen Gleim
Kaffee-Besuch Doctors Elsa war bei mir Seidel
Kahnfahrt Sacht von Baum zu Baum die lauen Dehmel
Kahnfahrt. Es sinkt der Tag; still wird es weit und breit. - Vischer
Kain Zehn Tage hab' ich über ihm gekniet Collin-Schönfeld
Kaiphas, Kaiphas, Sanchedrin! Kaiphas, Kaiphas, Sanchedrin! Grillparzer
Kaiser Blanchebart Vor seinem Heergefolge ritt, Fontane
Kaiser Franz Was wollt ihr ihm ein Monument errichten? Grillparzer
Kaiser Friedrich Barbarossa in Susa Aus der Stadt der sieben Hügel Pichler
Kaiser Friedrich III. Ich sähe wohl gern (er sprach es stumm) Fontane
Kaiser Hadrian's Sterbelied Ach, Seelchen, armes Seelchen! Herder
Kaiser Heinrich Laß unsre Fürsten schlummern in weichem Stuhl, Klopstock
Kaiser Heinrich IV. auf der Flucht in Hammerstein Auf seiner hohen Veste Stolterfoth
Kaiser Heinrich's VII. Tod Auf der Klostersöller tragt mich, daß ich schaue in die Weite, Gaudy
Kaiser Joseph So braucht ihr fürder mich denn nun nicht weiter, Grillparzer
Kaiser Karl Als Kaiser Karl auf weitem Zuge Dichter unbekannt
Kaiser Maximilian's Zweikampf Es war der Reichstag ausgeschrieben Pichler
Kaiser Rudolph der Zweite Wohl gestorben ist der Kaiser; denn wie ließ er's sonst gescheh'n, Grün
Kaiser Wilhelms Rückkehr Dreifarbig, kranzumwunden Fontane
Kaiserlied Ein deutscher Kaiser und ein deutsches Reich, Hofmann
Kalckstein-Brand Preussen hegt nun nicht allein Dach
Kalender-Frühling Heut', da Frühling werden sollte, Greif
Kalliste O Leser! stelle dir mit zärtlichem Gemüte Gellert
Kalte Hände, warmes Herz Kalte Hände, warmes Herz, Arnim
Kalter Augusttag Wir standen unter alten Riesenulmen, Liliencron
Kam die Liebe in mein Herz gezogen Kam die Liebe in mein Herz gezogen, Büchner
Kaminfeuer und blauer Tag Kaminfeuer und blauer Tag Dehmel
Kaminfeuer und Morgenrotschimmer Kaminfeuer und Morgenrotschimmer Dehmel
Kampf Oft, wenn sie still an mir vorüberschwebt Hebbel
Kampf des erwählten Volkes Auf, auf, auf ihr Helden, waget Gut und Blut, Wunderhorn
Kampf ums Dasein Nicht im Vergangnen strahlt der Menschheit Licht, Seydel
Kampf und Sieg im Leiden Ach, ich bin verlassen! ach, ich bin betrübt! Schubart
Kampflust des Glaubens Auf, mein Herz! raff' dich empor, Gröben
Kana In Kana bei dem frohen Hochzeitsfeste Sturm
Kanaris Mondlos ist die Nacht; im Dunkeln Chamisso
Kann der Herr die Ranken finden Kann der Herr die Ranken finden, Förster
Kann die Vorsicht größer sein Kann die Vorsicht größer sein, Goethe
Kann je um dich sich fremde Öde ziehen Kann je um dich sich fremde Öde ziehen, Brentano
Kann keine Trauer sein In jenem kleinen Bett, fast Kinderbett, starb die Droste Benn
Kannst dem Frühling du gebieten Kannst dem Frühling du gebieten: Löwe
Kannst du nicht allen gefallen durch deine Tat und dein Kunstwerk Kannst du nicht allen gefallen durch deine Tat und dein Kunstwerk: Schiller
Kanon Sollen wir die Nachteule mit einem Chamisso
Kanon auf einen Lichterputzer Gelobt sei, wer die Lichter putzt, Arnim
Kanone Zerissen werden dieses Lebens Bande; Ziel
Kant und seine Ausleger Wie doch ein einziger Reicher so viele Bettler in Nahrung Schiller
Kantate Lobet den Herren! Lobet den Herren! Herder
Kantate Blumen streuen wir vor Dir, Herder
Kantate an den Finanzminister Graf Stadion Sei uns willkommen, freudige Stunde, Grillparzer
Kantate auf den Tod Ihrer Königlichen Majestät Sieh mild, o hohe Frau, auf diese Zeilen Brentano
Kantate bei Enthüllung der Statue Schillers Dem heitern Himmel ewger Kunst entstiegen, Mörike
Kantate zur Einweihung der Katharinenkirche auf Bickern Wem tönt der erste Lobgesang Herder
Kanton Schweiz An meinen lieben Hiller Hölderlin
Kapitulation Was hilft mir der betrunkne Verstand! Wedekind
Karawane jolifanto bambia o falli bambla Ball
Karges Glück. Auf einem Fest, da sah ich ihn wieder, Schmid
Karl Barth und Pius VII. In Rom die Via di San Croce schlendert Hofmann
Karl der Große War er, deutsches Vaterland, Herder
Karl der zwölfte von Schweden reitet in der Ukraine Könige in Legenden Rilke
Karl I. Im Wald, in der Köhlerhütte, sitzt Heine
Karl Vollertsen, des Schleswigers, Grab Einen Biedermann deckt dieser Sand, Arndt
Karsdorfer Kranzlied vor dem Tanze Frisch auf, ihr Männer, führt die Fraun, Arnim
Kartenspiel O verfluchte Unglücks-Karten, Wunderhorn
Karthago Ausgeartetes Kind der bessern menschlichen Mutter, Schiller
Kartoffellied Pasteten hin, Pasteten her, Claudius
Karwoche O Woche, Zeugin heiliger Beschwerde! Mörike
Kaschubisches Weihnachtslied Wärst du, Kindchen im Kaschubenlande, Bergengruen
Kassandra Freude war in Trojas Hallen, Schiller
Kastor an Pollux über seine Zukunft Sei unsterblich, weil zum Mutterschoße Arnim
Kastraten und Männer Ich bin ein Mann! - wer ist es mehr? Schiller
Kata Ein roter Donner. Und die Sonne tost, Heym
Katechisation Gibts' Engel, Vater? spricht der Knabe; Amyntor
Katechisation Bedenk, o Kind! woher sind diese Gaben? Goethe
Katharina Ein schöner Stern geht auf in meiner Nacht, Heine
Katharine Schücking Du hast es nie geahndet, nie gewußt, Droste-Hülshoff
Katzen Mir gegenüber, im Sonnenschein, Bruns
Katzen Bleib noch länger goldnes Dämmern - Engelke
Katzen und Pfauen baubo sbugi ninga gloffa Ball
Katzennatur s war mal 'ne Katzenkönigin, Chamisso
Katzenpastete Bewährt den Forscher der Natur Goethe
Kauhjunge. Tuterut - tut - tut! Crone
Kaum daß ich dich wieder habe Kaum daß ich dich wieder habe, Goethe
Kaum entschwand ein halbes Jahrzehnt Kaum entschwand ein halbes Jahrzehnt, Nöthig
Kaum hatt ich mich in die Welt gespielt Kaum hatt ich mich in die Welt gespielt Goethe
Kaum hatte der galante Träumer am Briegschen Pindus Lerm gemacht Kaum hatte der galante Träumer am Briegschen Pindus Lerm gemacht Günther
Kaum hörst Du auf, so fang' ich an, Kaum hörst Du auf, so fang' ich an, Brentano
Kaum mocht' ich ihr zu huldigen beginnen Kaum mocht' ich ihr zu huldigen beginnen, Frey
Kaum sahen wir uns, und an Augen und Stimme Kaum sahen wir uns, und an Augen und Stimme Heine
Kaum wendet der edle Werner den Rücken Kaum wendet der edle Werner den Rücken, Goethe
Kavaliere Kavaliere, bleich und mit schmalen Gelenken Schaukal
Käferlied Maikäfer, surr, Dehmel
Käferlied Maiker, Maiker, surr, Dehmel
Kälte Meine armen Veilchen sind erfroren, Bierbaum
Kälte glänzt auf den Feldern. Kälte glänzt auf den Feldern. Dehmel
Käufet ohne Geld! Ist das nicht wolfeil satt? Um nichts nicht biet' ich mich, Fleming
Käuzchenspiel Kinder, kommt, verzählt euch nicht, Dehmel
Käuzlein Da sitzt der Kauz im Ulmenbaum Storm
Kehr ein bei mir Du bist die Ruh, Rückert