Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
Gedichte mit dem Anfang-Buchstaben "M" (Seite 10 von 10).
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |
Titel Erste Zeile Dichter
Musen und Grazien in der Mark O wie ist die Stadt so wenig; Goethe
Musik Was spielst du, Knabe? Durch die Garten gings Rilke
Musik Wer einsam steht im bunten Lebenskreise Helene, Prinzessin von Orleans
Musik Eine Musik lieb ich mehr Falke
Musik Über mir im tiefglühender Azur Schlaf
Musik Der Töne Flug und Silber Reuschle
Musik Das Leben und die Leyer wird Herder
Musik bewegt mich Musik bewegt mich, daß ich dein gedenke, Huch
Musik des Abschieds Beginn der Klänge zwischen dir und mir! Becher
Musik des Kämpfers Von Stern zu Stern Wolfenstein
Musik im Mirabell Ein Brunnen singt. Die Wolken stehn Trakl
Musset Ich liege mit der Zigarette Schaukal
Musterbilder Hör und bewahre Goethe
Muß i denn, muß i denn zum Städtle naus Muß i denn, muß i denn zum Städtle naus, Wagner
Mut Sorglos über die Fläche weg, Goethe
Mut des Geistes Klein wird die Erde, klein der Erde Sonne, Arndt
Mut des Verderbens Und hätt' ich zehntausend Köpfe Arndt
Mut. Weck' sie nicht im Morgengrauen, Ziegler
Muth! Zahmer Narrheit wässrig Seufzen, Christen
Mutlos Mancher Bald
Mutter Es ist kein Wunsch so tränenreich Stelter
Mutter Kind, als du klein warst, Lingen
Mutter Ich sehe dich in einer Kerze Licht Haushofer
Mutter und Kind Sprich' Mutter, wo ist doch der Vater mein? Blanckarts
Mutter und Tochter Mädchen laß die schmachtend süßen Blicke, Arnim
Mutter und Tochter Am warmen Juniusabend Boie
Mutter, Mutter! unsre Schwalben Mutter, Mutter! unsre Schwalben - Chamisso
Mutterangst Nicht wahr, er fiebert nicht zu sehr, Sylva
Mutterfluch Es wankt durch nächt'ge Haide Langrehr
Mutterfreude Mein Bub' ist doch ein prächt'ger Kerl: Löwenstein
Muttergebet Der reinste Ton, der durch das Weltall klingt, Stolle
Mutterherz Ich höre' trauern euch und klagen, Traeger
Mutterliebe Ein blühend Weib kniet an des Altars Stufen. Steinebach
Mutterlied Will mein Junge Aepfel haben, Bierbaum
Muttersprache Muttersprache, Mutterlaut, Schenkendorf
Mutterthränen Eine Thrän' im Mutterauge! Siebel
Muttertraum Die Mutter betet herzig und schaut Chamisso
Mutterwort O glücklich, wem in Kindestagen, Leixner
Müd raschelt falbes Laub von allen Zweigen Müd raschelt falbes Laub von allen Zweigen Maag
Müde Ich schließ die Thüre hinter mir, Bierbaum
Müde Hab so wund gelaufen meine Füsse Lingen
Müde bin ich Müde bin ich, geh' zur Ruh', Hensel
Müde ging ich auf rauhem Steg Müde ging ich auf rauhem Steg, Kinkel
Müde Liebe Wir liebten uns mit jener müden Liebe, Dörmann
Müdigkeit Entführ' mich, wie ich bin; Walser
Müllerlied Der Müller auf seim Rößlein saß, Wunderhorn
Müllers Abschied Da droben auf jenem Berge Wunderhorn
Müllertücke Es ging ein Müller wohl übers Feld, Wunderhorn
Münch und Nonne Es stehn bei Eisenach aus strupp'gem Hage Leander
Münchhausens Horn ist aufgetaut Münchhausens Horn ist aufgetaut, Lehmann
Münchner Studentenlied Ein Geschpusi muß ich haben! Bierbaum
Münchner Zensurbeirat Die Zensur wählt einen Beirat, Wedekind
Mütterleins Feldpostpaket Gepackt, gesiegelt! Nun geh' hin, Hofmann
Mützen Wunderthätig ward die Mütze, Hoffmann von Fallersleben
Myron und Lais Der graue Myron hielt um eine Nacht voll Küsse Hagedorn
Myrrha Die Lippen so frisch und so jugendrot, Presber
Myrt und Lorbeer hatten sich verbunden Myrt und Lorbeer hatten sich verbunden; Goethe
Myrten Sie brach ein Reis vom Hochzeitskranz Storm
Mysterium O, könnte ich den Faden doch gewinnen, Hebbel
Mystik des Lebens Als ich ein sinniger Knecht des Herrn die Welt mir erschauet, Arnim
Mythologie Ja, Europa ist erlegen - Heine
Mythologie Schwand der Frühlingstag, der frische Tummel-Junge, Floh zum grauen Me Bierbaum