Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
Gedichte mit dem Anfang-Buchstaben "M" (Seite 9 von 10).
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |
Titel Erste Zeile Dichter
Morgen-Lied von der Erleuchtung unsrer Hertzen Die Morgen-Sonne gehet auf, Harsdörffer
Morgenandacht Auf den Höhen tiefes Schweigen, Adler
Morgenandacht Frisch auf, mein Sinn, ermuntre dich, Birken
Morgenandacht Erwach' am neuen Morgen, Schlatter
Morgenandacht Sehnsucht hat mich früh geweckt; - Dehmel
Morgendämmerung Es ist ein still Erwarten in den Bäumen, Eichendorff
Morgendämmerung Die Nacht liegt ausgebreitet, Greif
Morgenfahrt Wie morgenstill die weite Welt! Kaufmann
Morgenfrühe Die Sterne zittern und fallen Vulpinus
Morgenfrühe Noch sind die Blumen halb geschlossen, Rittershaus
Morgengang Der Morgen warf, steh auf du Wicht, Falke
Morgengebet O wunderbares, tiefes Schweigen, Eichendorff
Morgengebet Die Nacht ist nun vergangen, Arndt
Morgengebet Du, der dem Tag gebeut, Franz
Morgengebet Jeden Morgen, der aufgeht, Muschner
Morgengefühl Der Morgenröte Schein Kerner
Morgengefühle Bebet leis', ihr Harfentöne, Sommer
Morgengesang Mein erst Gefühl sei Preis und Dank; Gellert
Morgengesang Nun ist die übermüde Nacht Harsdörffer
Morgengesang Erwach, erwach am neuen Morgen Herder
Morgengesang Noch schlummr' ich, und der Morgen graut! Herder
Morgenglanz der Ewigkeit, Licht vom unerschöpften Lichte Morgenglanz der Ewigkeit, Licht vom unerschöpften Lichte, Knorr von Rosenroth
Morgengrauen Noch ist im sternenvollen Raum Weigand
Morgengruß Ich habe geträumt so schwer und bange, Versing-Hauptmann
Morgengruß Die Sterne sind erblichen Hoffmann von Fallersleben
Morgengruß Wonne, Wonne still in Schauern Arnim
Morgengruß Wachet ihr Treuen Arnim
Morgenklage Von bebender Wimper tropft der Nacht Zähre mir, Platen-Hallermünde
Morgenklagen O du loses, leidigliebes Mädchen, Goethe
Morgenlicht Nun wollen wir dem Licht entgegen, Zweig
Morgenlied Ein Stern still nach dem andern fällt Eichendorff
Morgenlied Kein Stimmlein noch schallt von allen Eichendorff
Morgenlied Mit edeln Purpurröten Meyer
Morgenlied Prächtig steigt die Sonne wieder Albrecht
Morgenlied Meint ihr, Sterne löschen aus Arnim
Morgenlied Steht auf ihr lieben Kinderlein, Wunderhorn
Morgenlied Wie schön aus dunk'ler Hülle Veillodter
Morgenlied Du, der dem Tag gebeut, Franz
Morgenlied Auch die Nacht ist verflossen Dach
Morgenlied Des hohen Himmels Zinnen, Dach
Morgenlied Lobet den Herren Gerhardt
Morgenlied Steht auf, ihr lieben Kinderlein! Dichter unbekannt
Morgenlied Herr Himmels und der Erden, Harsdörffer
Morgenlied Das walte Gott, der uns auß lauter Gnaden Harsdörffer
Morgenlied Nun ist die übermüde Nacht Harsdörffer
Morgenlied O Milder GOTT, O Schöpfer aller Dinge, Harsdörffer
Morgenlied Gelobet seystu, Jesu Christ, Harsdörffer
Morgenlied Eröffne dich, O blöder Mund, Harsdörffer
Morgenlied Noch ahnt man kaum der Sonne Licht, Uhland
Morgenlied am Abendmahlstage GOTT sey Lob! der Tag ist kommen, Schwarzburg-Rudolstadt
Morgenlied am Feste der hl. Agatha Sieh', wie der Tag St. Agathas so licht, Hensel
Morgenlied am Montage Herr deine Treu und Güte reicht, Dach
Morgenlied eines Bauermanns Da kömmt die liebe Sonne wieder, Claudius
Morgenlied von den Schäfchen Schlaf, Kindlein, schlaf, Wunderhorn
Morgennebel brodelt auf fernen Seen. Morgennebel brodelt auf fernen Seen. Dehmel
Morgenphantasie Frisch atmet des Morgens lebendiger Hauch, Schiller
Morgenruf Die Lerche war's, nicht die Nachtigall, Herwegh
Morgens Nun gib ein Morgenküßchen! Storm
Morgens Mein Herz ist fröhlich, Zeller
Morgens send ich dir die Veilchen Morgens send ich dir die Veilchen, Heine
Morgens steh ich auf und frage Morgens steh ich auf und frage: Heine
Morgensehnsucht Sie schwebt empor, und Glanz und Wonne Grasberger
Morgenständchen In den Wipfeln frische Lüfte, Eichendorff
Morgenständchen Ich blase meine Flöte Bierbaum
Morgenstern Ich mache das Fenster auf, Walser
Morgenstimmung Leise schleich ich wie auf Eiern Wedekind
Morgenstunde Ob du wohl auch so schlaflos liegst Dehmel
Morgenstunde Ob du wol auch so schlaflos liegst Dehmel
Morgenstunde hat Gold im Munde Es war ein Prinz im Morgenland, Seidel
Morgentau Wir wollten mit Kosen und Lieben Chamisso
Morgentrost Es taget in dem Osten, Hoffmann von Fallersleben
Morgenwanderung Wer recht in Freuden wandern will, Geibel
Morgenwind Keiner weiß, was es besagen will: Schaumann
Morgue Da liegen sie bereit, als ob es gälte, Rilke
Moriz von Sachsen Mir kam ein schwerer Unmuth an, Wunderhorn
Morphine Groß ist die Ähnlichkeit der beiden schönen Heine
Morphium Ja, schlafen, schlafen! seufzt der Kranke schwer, - Dransfeld
Moses Denkt, Mosis Antlitz ward so glänzend als die Sonne, Scheffler
Moses (Der Berg Nebo) Warum, o Herr, mußte ich es sein, Caspari
Moses (Die Landplagen) Da reckte sich der starke Arm in Wucht, Caspari
Moses (Wüstenwanderung) Sand, Sand, Caspari
Motet Der Mensch lebt und bestehet Claudius
Motetto, als der erste Zahn durch war Der kleine weiße Zahn ist da. Claudius
Motten Was nur dadrinnen der Graukopf macht? Sturm
Motto Sternepflücken, Wolkenfangen, Falke
Möchte doch einer die Fäuste sich nagen! Möchte doch einer die Fäuste sich nagen! Chamisso
Möchte rollend das Blut aller Verliebten sein Ich möchte mir Freuden wie aus roten Steinbrüchen brechen, Dauthendey
Mönchs Kunst zu lieben In einer Klosterbücherei, Bierbaum
Möwenflug Möwen sah um einen Felsen kreisen Meyer
Möwenlied Die Möwen sehen alle aus, Morgenstern
Mucius Ein jeder der dich sieht wird dich aus Mitleid fragen: Ewald
Mucki Mag ein tolles Kichern geben Holst
Muget ir schouwen, waz dem meien Muget ir schouwen, waz dem meien Vogelweide
Muhme Kunkel Palma Kunkel ist mit Palm verwandt, Morgenstern
Multa meum gaudia pectus agunt Was ist zu erreichen Dach
Murmeln der Quelle Im Murmeln der Quelle ist Ewigkeit Stern
Musa Der große Ba-Yazed war in einer schmählichen Gefangenschaft gestorben Günderode
Muse und Dichter Krank nun vollends und matt! Und du, o Mörike
Muse und Weib Zwei der Gestalten, zum Glücke erkoren, Ott
Museen An Bildern schleppt ihr hin und her Goethe