Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
Gedichte mit dem Anfang-Buchstaben "S" (Seite 10 von 15).
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
Titel Erste Zeile Dichter
Sir Patrick Spens Der König sitzt in Dumferlin-Schloß, Fontane
Sir Walter Raleighs letzte Nacht Sir Walter Raleigh sitzt und sinnt im Tower, Fontane
Sirach, Cap. 27 ES seind zwey stuck auff diser erd, Heymair
Sirachs Gebet um fleckenlosen Wandel (Sirach 23, 1-6) O Gott, mein Schöpfer, edler Fürst Gerhardt
Sirenenlied Komm, lenke den Kahn in die Felsbucht ein, Aar
Sit illi terra levis! So sonder Arg hast du in diesem Leben Droste-Hülshoff
Situation In die kühle Felsengrotte Hebbel
Sitz ich allein Sitz ich allein, Goethe
Sizilianen Nun ist es Nacht, und Dämm'rung hüllt die Tale Prittwitz und Gaffron
Sizilianisches Lied Ihr schwarzen Äugelein! Goethe
Skat Und als an das blaue Meer ich trat Trojan
Smiet an! Dat Is dat is fast, Ehlers
So aber sucht man ihm die Wege vorzuschreiben So aber sucht man ihm die Wege vorzuschreiben: Günther
So bin ich nur als Kind erwacht So bin ich nur als Kind erwacht, Rilke
So bist du denn mir ganz entschwunden - So bist du denn mir ganz entschwunden Vogel von Glarus
So bist du nicht verloren So bist du nicht verloren, Arnim
So bistu endlich, schöne Braut So bistu endlich, schöne Braut, Günther
So bricht das Herz, so muß ich ewig weinen So bricht das Herz, so muß ich ewig weinen, Brentano
So die bluomen uz dem grase dringent So die bluomen uz dem grase dringent, Vogelweide
So einer war auch er Liegt ein Dörflein mitten im Walde, Holz
So froh ich mit bemühter Hand ... So froh ich mit bemühter Hand Ziegler
So gehstu schon so früh zu rüste So gehstu schon so früh zu rüste, Günther
So geht der alte liebe Herr nun auch dahin So geht der alte liebe Herr nun auch dahin: Gerhardt
So geht's Du grosser Sumser, sum, sum, sum, Lingen
So glücklich wir waren - So glücklich wir waren, es kommt nachher Sternberg
So halt' ich endlich dich umfangen So halt' ich endlich dich umfangen, Geibel
So hast du ganz und gar vergessen So hast du ganz und gar vergessen Heine
So hat euch wieder denn dies Haus versammelt So hat euch wieder denn dies Haus versammelt, Grillparzer
So hebt mich die Zeit Ich gehe in meiner Ausländer
So hoch die Nase reicht, da mag's wohl gehn So hoch die Nase reicht, da mag's wohl gehn, Goethe
So im Wandern Ein silbern klein Herze, Dehmel
So in die still verschneite Nacht ... So in die still verschneite Nacht Susman
So kam es Im Norden deine Wiege stand, Geib
So klingst du wieder, längst verklungner Klang So klingst du wieder, längst verklungner Klang? Arndt
So kommt denn auch das Dichtergenie So kommt denn auch das Dichtergenie Goethe
So lang' mein Himmel heiter blaut So lang' mein Himmel heiter blaut, Redwitz
So lange wir vertrauen So lange wir vertrauen Cerri
So laß doch auch noch diese gelten So laß doch auch noch diese gelten, Goethe
So laßt mir das Gedächtnis So laßt mir das Gedächtnis Goethe
So lebt denn wohl, ihr Truggestalten So lebt denn wohl, ihr Truggestalten, Grillparzer
So man das thut am grünen Holtz! Nun man mich grüne Reb' an disen Pfall will binden Gryphius
So nimm nun meine Hände So nimm nun meine Hände Dichter unbekannt
So oder so Die handeln und die dichten, Eichendorff
So oft mein Lob die Warheit geigt So oft mein Lob die Warheit geigt, Günther
So redet nur! Ihr sollt mich nicht bekehren So redet nur! Ihr sollt mich nicht bekehren. Herwegh
So regnet es sich langsam ein ... So regnet es sich langsam ein und immer Flaischlen
So scheiden wir mit Sang und Klang So scheiden wir mit Sang und Klang: Hoffmann von Fallersleben
So schließen wir, daß in die Läng So schließen wir, daß in die Läng Goethe
So schön bist du, ein Diamant So schön bist du, ein Diamant Lingg
So schön ist's drauß' So schön ist drauß' ... Lichtstrahlen blitzen, Teniers
So sei doch höflich! - Höflich mit dem Pack? So sei doch höflich! - Höflich mit dem Pack? Goethe
So soll die Kunst euch denn belehren? So soll die Kunst euch denn belehren? Grillparzer
So solstu nun auch Anstand machen So solstu nun auch Anstand machen Dach
So sprach das Fleisch zu allen Zeiten So sprach das Fleisch zu allen Zeiten: Benn
So spricht der Gott: Mein Kleid So spricht der Gott: Mein Kleid Schödel
So sterben möchte ich einmal So sterben möchte ich einmal, Gomoll
So still das Tal geworden! - ach! die Lieder So still das Tal geworden! - ach! die Lieder, Chamisso
So still und so sinnig! So still und so sinnig! Goethe
So tief verwundet ist dies Herz So tief verwundet ist dies Herz - Büchner
So und nicht anders Die Menschen kümmerten mich nicht viel, Fontane
So überwunden werden ist rühmlich Daß Tylli keinem nicht bisher hat wollen weichen, Gloger
So viel du in Gott, so viel er in dir So viel die Seel in Gott, so viel ruht Gott in ihr; Scheffler
So viel Stern' am Himmel stehen So viel Stern' am Himmel stehen, Dichter unbekannt
So viel Zukehr, so viel Erleuchtung So viel der Monde sich zu seiner Sonne kehrt, Scheffler
So wandl' ich wieder den alten Weg So wandl' ich wieder den alten Weg, Heine
So war einst Warm sind die leisen Lüfte, Löns
So war es nicht gemeint! So war es nicht gemeint! Grillparzer
So weit als die Welt So weit als die Welt, Brentano
So weit bracht es Muley, der Dieb So weit bracht es Muley, der Dieb, Goethe
So werd' ich dan der Bahr So werd' ich dan der Bahr Dach
So widerstrebe! Das wird dich adeln So widerstrebe! Das wird dich adeln; Goethe
So wie der Papst auf seinem Thron So wie der Papst auf seinem Thron, Goethe
So willst du noch einmal verlockender Hauch ... So willst du noch einmal verlockender Hauch Rauscher
So wird es geschehn! Wie der Wolf, der Assyrier, in klirrender Pracht Freiligrath
So wird es kommen ... So wird es kommen, so kommt es gewiß: Mackay
So zieh' denn hin! Dir folgt der Freunde Flehn So zieh' denn hin! Dir folgt der Freunde Flehn, Hensel
Sobald ein Herz die Liebe fand Sobald ein Herz die Liebe fand, Stelter
Sohn, da hast du meinen Speer Sohn, da hast du meinen Speer, Stolberg
Sohn, wenn du Arzenei begehrst, Sohn, wenn du Arzenei begehrst, Winsbeke
Sohnsein ist schon genug Sohn ist das liebste Wort, das Gott zu mir mag sprechen; Scheffler
Sokrates und Alcibiades Warum huldigest du, heiliger Sokrates, Hölderlin
Solang man nüchtern ist Solang man nüchtern ist, Goethe
Solang noch farbenrauch den berg verklärte Solang noch farbenrauch den berg verklärte George
Soldaten Wie schrecklich sind die Meinungskriege! Hoffmann von Fallersleben
Soldaten kommen Hörner und Pfeifen hab' ich vernommen, - Aar
Soldaten-Katechismus Bist matt und müd, so sing ein Lied, Brentano
Soldatenglück Frisch auf ins weite Feld! Wunderhorn
Soldatenliebe Steh' ich in finst'rer Mitternacht Hauff
Soldatenlied Was zieht da für schreckliches Sausen, Eichendorff
Soldatentrost Nein! hier hat es keine Not: Goethe
Solidität Liebe sprach zum Gott der Lieder, Heine
Soll auch das Wort sich hören lassen? Soll auch das Wort sich hören lassen? Goethe
Soll deine Kraft gefunden Soll deine Kraft gefunden, Enberg
Soll deiner Anschläg Bolz mit in die Scheiben gehn Soll deiner Anschläg Bolz mit in die Scheiben gehn Greiffenberg
Soll der Neider zerplatzen Soll der Neider zerplatzen, Goethe
Soll es reichlich zu dir fließen Soll es reichlich zu dir fließen, Goethe
Soll ich dir die Gegend zeigen Soll ich dir die Gegend zeigen, Goethe
Soll ich dir die Gegend zeigen Soll ich dir die Gegend zeigen, Goethe
Soll ich dir mein Liebchen nennen? Soll ich dir mein Liebchen nennen? Dichter unbekannt
Soll ich mit dem Schwerte drein schlagen? Und du bist Petrus Art, mein Sinn! Wenn man dich dränget, Fleming